Image

Die Technische Hochschule Bingen blickt auf 125 Jahre Geschichte zurück und versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. In den etwa 30 Studiengängen bilden wir derzeit rund 2.700 Studierende in den Bereichen Technik, Life Sciences, Umwelt- und Klimaschutz, Informatik, Digitalisierung, Energie und Wirtschaft aus. Unsere anerkannte praxisnahe Forschung sowie die fundierte Lehre zeichnen uns als einzige MINT-Hochschule der Region aus.

Im Fachbereich 1 - Life Sciences and Engineering ist ab dem Wintersemester 2023/2024 eine

W2 Professur (m/w/d) für das Lehrgebiet Umweltrecht und Klimaschutzrecht

unbefristet zu besetzen.

Die Professur vertritt das Lehrgebiet Umweltrecht in Lehre und angewandter Forschung und entwickelt das Lehr- und Forschungsgebiet Klimaschutzrecht. Gesucht wird eine durch praktische und wissenschaftliche Tätigkeiten ausgewiesene Persönlichkeit mit einschlägiger Lehrerfahrung und mindestens fünfjähriger beruflicher Praxis (davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs). Dabei sind insbesondere Erfahrungen in der praktischen Zusammenarbeit mit Fachleuten aus Technik und Naturwissenschaften von Vorteil. Das Deputat der Lehrverpflichtung beträgt derzeit 18 SWS.

Tätigkeiten

  • Anwendungsorientierte Lehre in den Bachelor- und Master- Studiengängen am Fachbereich 1 der TH Bingen
  • Anwendung und Optimierung von modernen kompetenzorientierten Lehrmethoden auch für das eLearning bzw. “blended learning”
  • Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis
  • Aktive Mitarbeit in der Selbstverwaltung der Hochschule

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit rechtswissenschaftlichem Schwerpunkt im Umweltrecht
  • Weiterhin sind Kompetenzen in Klimaschutzrecht und/oder Energierecht wünschenswert
  • Qualifizierte Promotion oder vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation
  • Nachweis wissenschaftlicher Leistungen durch Publikationen
  • Didaktische Eignung und Befähigung zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache
  • Bereitschaft zur fachlichen und didaktischen Weiterbildung

Die Technische Hochschule Bingen tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte sowie Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Land Rheinland-Pfalz vertritt ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort während der Vorlesungszeit erwartet wird.

Nähere Informationen erhalten Sie von der Vorsitzenden der Berufungskommission Frau Prof. Dr. Elke Hietel (e.hietel[at]th-bingen.de) oder dem stellvertretenden Vorsitzenden Herrn Prof. Dr. Sven Meyer (s.meyer[a]th-bingen.de).

Die Einstellung erfolgt bei entsprechenden Voraussetzungen im Beamtenverhältnis oder im privatrechtlichen Dienstverhältnis. Die übrigen Einstellungsvoraussetzungen sind dem § 49 des Hochschulgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz zu entnehmen.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 14.10.2022.
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über den untenstehenden Button "Online-Bewerbung" bzw. über unser Bewerbungsportal (https://www.th-bingen.de/karriere/stellenangebote/) ein.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung